"Kurz" Bericht zum Star Citizen GC Event

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Kurz" Bericht zum Star Citizen GC Event

      Kleine Info vorweg: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

      Hier meine kurze Zusammenfassung von diesjährigen Star Citizen GC Event. Ein bisschen spät, ich weiß...

      Den ersten Teil, die “Cosplay veranstaltung” lass ich mal raus.
      Der erste wichtige Punkt:

      Alpha 1.1.6
      16 Spieler modus
      Scythe und Merlin sind jetzt Fliegbar
      Der neue Launcher
      Mehr DL Geschwindigkeit
      Kleine Patches
      Updates von PTU auf Live Build möglich ohne kompletten Redownload
      Der “General Instance Manager” -> Schnellere Match findung und erstellung

      Als nächstes...Die Glaive

      Um die möglichkeit, die Glaive für REC kaufen zu können muss man Welle 18 im Vanduulswarm (Single oder Co-op) schaffen. Es wird eine Rangliste geben, die besten 1000 dürfen dann die Glaive für Echtgeld dauerhaft kaufen.

      Dann, das Social Modul

      Das Social Modul soll noch im August released werden und es Spielern ermöglichen sich in Arc corp zu treffen und es zu erkunden. Laut Chris Roberts soll es möglich sein sich mit 20 Leuten auf Arc Corp zusammen zu sein. An dieser Stelle wurde dann die Demo gezeigt: https://www.youtube.com/watch?v=OBkNdj8q4uc

      Jetzt das auf das alle gehofft haben, Star Marine:

      Zu Anfang gleich der “geplante” release, Ende September sollte es soweit sein, wenn nichts dazwischen kommt. Das Momentan größte Problem, wie auch in den Weekly Reports schon öfter erwähnt, ist die Syncronisierung zwischen den 1st und 3rd Person animationen. Das bedeutet das alle die gleiche Animation sehen, die auf grade beim Spieler ausgeführt wird, das beste Beispiel dafür ist ArmA 3. Es müssen ca. 3000 Animationen überarbeitet werden, da das Charakterskelett für bessere Rag-Doll Physik modifiziert wurde.Und nun, die Demo (geht bis ca. 44.14) https://youtu.be/ls8VosErVSk?t=38m18s

      Vom FPS geht weiter zur “Ship Pipeline”.
      Das Ziel hierbei ist es Schiffe, die es in der Kickstarter kapmagne zu kaufen Flight- bzw. Hangarready zu bekommen, wobei das Santa Monica Büro vorrangig an Origin, Drake und MISC Schiffen und Foundry 42 UK an den Aegis und Anvil Schiffen arbeitet. außerdem bekommen einige Schiffe die schon früh Hangarready waren eine komplette überarbeitung.

      Und auf zum nächsten Part, Squadron 42
      Das “Performace Capturing”, eine Verbesserte Motion Capture Variante, für Squadron 42 ist abgelschlossen. Beide Foundry 42 Büros, Machester und Frankfurt arbeiten jetzt an den Schifen, den Umgebunungen, dem Sound und allem anderen. Alles was bisher für Arena Commander und Star Marine erarbeitet und programmiert wurde ist essentiell wichtig um Squadron 42 wirklichkeit werden zu lassen.

      Als nächste shat Chris roberts alle Büros vorgestellt, das werde ich hier auslassen, werde aber nochmal das Video zu Präsentation als Link anhängen.

      Nun ein kurzes “Danke sehr!” von Chris Roberts an die community, die momentan 935.000 Leute umfasst, die in 30.010 Organisationen mehr oder weniger organisiert sind, die das Forum mit 5.2 Millionen Beiträgen gefüllt hat und durch Member aus insgesamt 216 Ländern vertreten ist.

      Um bei der Community zu bleiben, es wird auch neue Community Tools geben:

      1. Den Community Hub, ein zentralisierter ort um von der Community erstellten Content besser zugänglich zu machen, sodass die viele kreative Arbeit nicht in irgendwelchen Forenthreads versauert.

      2. Das Issues Council. Hier werden sobald verfügbar Bugs reported, von der Community bestätigt oder abgelehnt (Up und Downvote System) und auch deren Status ob von CIG angenommen, in Bearbeitung oder gefixt, wobei der gefixt status wiederum auf dem Voting System basiert, wird er von der Community als immernoch existent markiert, wird er wieder auf den Status in bearbeitung gestellt. Das geht dann so lange weiter bis er von der Community als gefixt bestätigt wird.

      Und 3. Status Seiten zu den einzelnen Schiffen und Stretchgoals geben.

      Jetzt wird das überarbeitete Modular System vorgestellt. Es wird zum Beispiel für die Retalliator, eigentlich ein Bomber, geben sodass man sie zum Fracht oder Personentransport nutzen kann. Hand in Hand mit dem Modular System wurden die neuen Komponenten Größen, jetzt Einheitlich um eine bessere Individualität zu ermöglichen vorgestellt: Small, Medium, Heavy und Capital. Außerdem wurde die Anzahl an verschiedenen Waffengrößen auf 12 erhöht. Es wurden auch verschiedene beispiele für Schiffskomponenten gezeigt.

      Nun wurde der von der Community sehnsüchtig erwartete Star Citizen HOTAS von Saitek vorgetsellt. Alles zu beschreiben würde etwas den Rahmen spregen, deswegen hier das Video der Präsentation über den HOTAS (geht bis ca. 1:06:49): https://youtu.be/ls8VosErVSk?t=1h1m54s

      Anschließend wurde etwas Merch, mehrere Glaives und eine Jacke von Chris Roberts verlost, diesen Part überspringe ich wieder.

      Jetzt kommt das auf das alle warten Infos zu Arena Commander Alpha 2.0. Jetzt könnte es etwas Technisch werden, Sorry im vorraus.
      Als erstes wurden die “Large worlds” vorgestellt...was bedeutet das? Nun, Einfach gesagt AC 1.0 Karten haben eine Durchmesser von 8 km...AC 2.0 Karten können bis zum 8.796.093.022 km Durchmesser haben. Dies wird durch den wechsel von 32bit auf 64bit ermöglicht. Was bedeutet das nun wieder? Einfach ausgedrückt...ein größerer Zahlemraum um Positionen im 3 Dimensionalen Raum zu bestimmen, alles weitere würde zu tief in die programmierung gehen. Zusammen mit den “Large Worlds” kommt das sogenannte “Zone System”, welche ses ermöglicht sich im Star Citizen Universum ohne Ladescreen zu bewegen. Eine Zone ist einfach gesagt ein Container für andere Zonen, deren inhalt je nachdem ob er gebraucht wird oder nicht ind den Arbeitsspeicher gestreamt werden kann. Wenn man also einer Zone so nahe kommt das sie entweder in Sicht kommt oder man daruf und dran ist sie zu betreten wird alles was man an 3D Objekten, Sounds und allem anderen in den Arbeitspeicher geladen werden. Zusammen mit dem “Zone System” kommt das “Physics Grid System”. Das “physics Grid System” ist dazu da, damit in Schiffen, welche ja Zonen sind, Schwerkraft, G-kraft und was es sonst so gibt zu simulieren ohne dabei andere Zonen zu beeinflussen.
      Nach den ganzen Technischen Infos wird nun endlich die Multi-Crew Demo gezeigt. Die möchte ich auch natürlich nicht vorenthalten: https://youtu.be/a9rqPp_Cyk4

      Und das wars auch schon mit dem Bericht zum Star Cirizen Gamescom Event, ist nen bisschen länger geworden als geplant...